Rezension: Bergungskreuzer Möwe / eine Fate-Abenteuerwelt

Aus dem Klappentext:

Nach dem Abschuss einer außerirdischen Flugscheibe vor mehr als siebzig Jahren befinden sich große Teile Deutschlands, ja der ganzen Welt, weit unter dem durch Aquaforming angehobenen Meeresspiegel. Prächtige Städte von einst sind heute nur noch traurige Ruinen, in denen sich Haie, Kraken und Walfische tummeln. Das Klima, Flora und Fauna haben sich verändert.

Es ist eine neue, weitgehend maritime Welt.

In Bergungskreuzer MÖWE sind die Spieler Schiffseigner eines Bergungskreuzers, der jeden Tag aufs Neue hinaus auf das Preußische Meer fährt, um gefährliche Abenteuer zu bestehen. Abenteuer die auf, aber auch unter dem Meer stafffinden. Schätze wollen aus überfluteten Ruinen geborgen werden, herrenlose Schiffe warten darauf, dass sie jemand in den nächsten Hafen schleppt. Piraten von den englischen Inseln kapern Frachter, heimatlose Holländer ziehen als Nomaden über das Meer und sinistrer Seeadel schmiedet dunkle Pläne.
Bergungskreuzer MÖWE ist der Siegerbeitrag der ersten Fate Weltenband-Challenge aus der Feder von Günther Lietz.

Er enthält:

– maritime Regeln

– spannende Abenteuer

– eine 80er-Jahre-Mentalität mit Schnurrbärten, Dauerwellen und Schulterpolstern
Die Fate-Abenteuerwelten-Reihe liefert kompakte, reichhaltige, bezahlbare, wunderschöne Spielwelten, mit spielbaren Abenteuern für SL, die es eilig haben. Kaufe dir eines heute Nachmittag, dann kannst du es heute Abend leiten!
Das sagt der Rollenspielwyrm dazu:

Was haben wir denn hier? Auf den ersten Blick ein kleines feines Dieselfantasy-Setting, aber nehmen wir es mal Kapitel für Kapitel auseinander:

Einstieg

Mit wenigen Worten wird der Startpunkt der kontrafaktischen Geschichte beschrieben.

1909, ein Ufo (dessen Herren die Erde aquaformieren wollen) über dem Atlantik und wie Kaiser Wilhelm II., Deutschland und die Welt rettet. Und dann ein Sprung in die Gegenwart (1982).

Hier wird es schon (selbst für SF/ F- Verhältnisse) unlogisch: Ein Raumschiff von der Größe Thüringens, welches über die Technologie zum interstellaren Reisen und unglaubliche Aqauformingtechnologie verfügt, lässt sich von Kanonenbooten abschießen? Ähm…WTF?!

Eine veränderte Welt

Ein (viel zu kurzer) über die globalen Veränderungen. Hier hätte man schon viel ausführlicher einsteigen können.

Technologie heute

Ähm Computer sind nur was für „Exoten“ und keiner traut ihnen eine große Zukunft zu, aber dann Unterseehabitate seit Mitte der 70er?! Muss ich mehr dazu sagen?

Die politische Lage

Hier wird die aktuelle Lage einiger Nationen beschrieben. Vieles ist nachvollziehbar, aber ein Punkt will mir nicht in den Kopf: Wieso sollte Wilhelm II., seine Kolonialmachtsambitionen aufgeben?

In dieser Welt hat und hatte das Reich niemals Kolonien in Afrika. Hier mag der Geschichtswyrm skeptisch gucken, wenn man bedenkt, das dass Kaiserreich Kolonien schon vor 1909 erworben hat

Deuschland nah am Wasser gebaut

In diesem Kapitel wird beschrieben wie sich das Aqauforming und der daraus resultierende Anstieg des Meeresspiegels auf Deutschland und seine Städte und Kultur ausgewirkt hat.

Ich muss sagen, dieses Kapitel ist wirklich gut geschrieben und ist in sich logisch und nachvollziehbar.

Deutschland und seine Regenten

Man erfährt wieso und warum München die neue Hauptstadt des Reiches ist und das Kaiserin Mechthilde den Häusern Hohenzollern und Wittelsbach entstammt.

Flora und Fauna

In dieser Form ist das Kapitel völlig sinnlos. Konkrete Beispiele wären schöner gewesen.

Umweltverschmutzung und Überfischung? Nein!

Jetzt kommt der Fantasyaspekt hinzu; und zwar das Chemikalien, Ölrückstände und Abfälle die ins Meer gepumpt werden, keinerlei Einfluss auf die Meere haben. Liegt dies vielleicht an dem Ufo und seinen Frackteilen? Sorry, hier hätte man wirklich eine sinnvolle Erklärung liefern sollen, statt irgendwelche InGame-Theorien.

Was spielt man?

Einige einführende Worte zum Konzept des Bergungskreuzer Möwe. Soweit okay,

Sonderregeln

Beschreibt vom Fate Core Regelwerk abweichende Regeln.

Sinnvoll und stimmig, also halten wir uns hier nicht lange auf.

Ausrüstung

Einige Boote und Fahrzeuge, reicht für den Start auch vollkommen aus.

Abenteuer & Seemannsgarn

Hier findet der Leser einige Abenteuer zum einfach drauf los spielen oder sich inspirieren lassen. Die vorgestellten Abenteuer sind spannend und haben einiges an Potenzial.

NSC & Monster

Der Name sagt es schon, auch hier hätte es ruhig etwas mehr sein können.

Anhang

Der Anhang besteht aus der InGame Hitliste des Jahres 1982 und bietet einiges an Inspiration für Hintergrundmusik. Außerdem eine ausführliche Liste von Seemannbegriffen und eine Beispielcrew für die MÖWE.

 

Kommen wir zur Rollenspielwyrm-Bewertung:

Diese Abenteuerwelt ist wie die 80er: Mit viel Schminke sieht es gut aus, aber bei genauerer Betrachtung ist es doch etwas enttäuschend. Dieses Heft ist wirklich zu mager geraten. Viele kleine und große Fehler machen es auch nicht besser. Und auch der Zeichenstil gefällt mir dieses mal überhaupt nicht.

So gebe ich diesem Werk VI von 10 Rettungsreifen (wer sich ein eigenes Bild machen will, möge sich dieses Heft zulegen). Für Freunde maritimer Abenteuer oder Dieselpunk mag es ganz interessant sein, aber mehr auch nicht.

Über das Buch:

Verlag: Uhrwerk Verlag

Erscheinungsjahr: 2016

Seitenzahl: 80

Preis: 14,95 €

ISBN: 9783958670501
Links:

Fate

http://faterpg.de/
Uhrwerk Verlag

http://www.uhrwerk-verlag.de/

bergungskreuzer-moewe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s