Rezension: Erellgorn- Geheime Mächte von Matthias Teut

Der Klappentext:

Du musst zum Nebelsee reisen – mehr wage ich dir hier nicht zu schreiben. Nur so viel: Bitte zögere nicht! Alles hängt davon ab, dass du bald gehst! Das Gefüge der Welt gerät aus dem Gleichgewicht.“

Seit dem großen Krieg leben die Völker von Jukahbajahn – Menschen, Zwerge und das Sumpfvolk der Urda – in Frieden. Die Elben und ihre mächtige Stadt Erellgorh sind nur noch ein Mythos, verborgen im magischen Dunst des Nebelsees.

Da wird der junge Heiler Atharu von seiner sterbenden Urmutter auf eine Reise geschickt. Ein sonderbarer Brief zwingt die Küchenmagd Selana zum Aufbruch. Und der Straßendieb Pitu muss wieder einmal vor seinen Verfolgern fliehen. Sie alle machen sich auf ins Ungewisse. Ihre Welt steht Kopf. Doch noch ahnen sie nicht, welche Bedrohung am Horizont lauert – und welche Rolle die Elben von Erellgorh ihnen zugedacht haben.

Das sagt der Buecherwyrm dazu:

Tja, was soll ich dazu sagen?

Manchmal wenn der Buecherwyrm nicht weiter weiß, guckt er was die Leute bei Amazon so zu einem Buch sagen, aber diesemal kann ich mich den meisten Rezensionen dort nicht anschließen- mir hat dieses Buch nicht gefallen, über viele Seiten war ich regelrecht gelangweilt…

Die Charaktere die in vielen Rezensionen oft gelobt werden, fand ich sie oberflächlich, platt und sie haben mich nicht wirklich gefesselt.

Die Story war für jemanden, der viel Fantasy gelesen hat, auch nicht wirklich was neues.

Die spannenden Stellen, konnte man an einer Hand abzählen.

Und auch der Schreibstil des Autoren macht es nicht wirklich besser, im besten Fall kann man ihn als „annehmbar“ bezeichnen.

Was mir an diesem Buch gefallen hat, sind das Cover und ganz besonders die Illustrationen am Anfang eines jeden Kapitels, beides aus der Zeichenfeder von Sören Meding.

Sowas sieht man nicht immer, und grade deswegen möchte ich es positiv hervor heben.

Kommen wir zur Buecherwyrm-Buchbewertung:

Für dieses Buch gibt es 5 von 10 Amulette, und damit gibt es für dieses Buch ein herzliches „netter Versuch, aber viel Glück beim nächsten Mal“.

Wem würde ich dieses Buch empfehlen? Allen die keine hohen Ansprüche an Fantasyliteratur stellen und gern immer wieder den selben Einheitsbrei lesen wollen und die vielleicht ein Buch suchen, das schön im Regal aussieht, mehr aber auch nicht.

Für diejenigen die trotzdem ihr Gefallen an dem Buch finden, Band 2 wird im Februar 2017 erscheinen.

Über das Buch:

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform15879351_1407140189318431_1443591806_n

Autor: Matthias Teut

Erscheinungsjahr: 2016

Seitenzahl: 460 Seiten

Preis: 12,95 € (Taschenbuch), 1,99€ (E-Book)

ISBN: 978-1533580160

Über den Autor:

Matthias Teut schrieb schon seit frühster Kindheit, erst Gedichte und später als Jugendlicher kamen Liedtexte und Kurzgeschichten dazu. Vor einigen Jahren dann traute er sich an „richtige“ Geschichten.

FB-Seite zum Buch:

https://www.facebook.com/Erellgorh/

Homepage:

http://www.erellgorh.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s