Rezension: Flamme der Seelen- Dämmernebel von Melanie Völker

Der Klappentext:

»Er ist weg!« Diese drei Worte sind alles, was der vierzehnjährige Elyjas über seinen Vater erfährt.
Als er einen seltsamen Runenstein findet, ahnt er nicht, dass er der Wahrheit näher kommen wird. Einer Wahrheit, die sein Leben für immer verändert.
Hineingeworfen in eine Welt voller Magie und Mystik, in der das Licht schwindet, begibt sich Elyjas auf eine gefährliche Suche. An seiner Seite stehen der Waise Andrûs und der Erzmagier Albwin.
Gemeinsam mit weiteren Gefährten erleben sie waghalsige Abenteuer und müssen immer wieder gegen innere Zweifel und Ängste ankämpfen, während Licht und Schatten jedes Einzelnen verwischen. Wird es ihnen gelingen, die Seelenflamme neu zu entfachen? Das Schicksal Shaendâras liegt im Glauben der Freunde an sich selbst.

Das sagt der Buecherwyrm dazu:

Dämmernebel ist der erste Band der „Flamme der Seelen“ Trilogie. Ein schönes Beispiel für eine klassische Heldenreise mit allem was man für einige spannende Stunden braucht:

Ein mutiger Held, dem großes prophezeit wurde und der langsam in seine Rolle rein wächst, treue Freunde und finstere Feinde, ein weiser und mächtiger Magier und natürlich Elfenschwerter!

Die Geschichte ist gut geschrieben und die Autorin hat viele tolle Ideen. Die Charaktere kommen glaubwürdig rüber und entwickeln sich im Laufe der Geschichte noch weiter.

Hier und da, ist es vielleicht mal etwas ausufernd was die Beschreibung von Kleinigkeiten angeht, aber darüber kann man hinweg gucken.

Stilistisch merkt man die Prägung der Autorin durch Tolkin durchaus.

Positiv sind auch die schön gemachte Karte am Anfang des Buches und der ausführliche Anhang mit Personen- und Ortsverzeichnis, incl. einer Aussprachhilfe für die shaenâraischen Namen und Orte, was sehr hilfreich ist, da das Shaendâraisch stark ans Gälisch angelehnt ist und schnell zu Knoten und Krämpfen in der Zunge führen könnte 😉

Was mir nicht so gefallen hat, ist das Cover.

Zwar soll man ein Buch nicht nach seinem Umschlag beurteilen, aber bei diesem, würde ich eher an einen Rosemunde Pilcher /Highland-Liebesroman denken, als an einen wirklich guten Fantasyroman, der sich dahinter verbirgt.

Kommen wir zur Buecherwyrm-Buchbewertung:

Für diese tolle Fantasygeschichte gibt es 8 von 10 Seelenflammen (wer erfahren will, was es damit auf sich hat, möge das Buch lesen)

Ich werde die Trilogie auf jedenfall weiter verfolgen, Band 2 steht schon in meinem Regal und wird auch bei Gelegenheit hier vorgestellt.

Extra:

Auf Youtube gibt es einen kleinen Trailer zum Buch:

Über das Buch:

Verlag: 15310711_337897789915541_1488529410_n.jpg

Books on Demand

Autor:

Melanie Völker

Erscheinungsjahr: 2014

Seitenzahl: 380 Seiten

Preis:

11,99 € (Taschenbuch)

5,99 € (Kindle-Edition)

ISBN:

978-3741266706

Über die Autorin:

Melanie Völker, geboren am 22. Juni 1980 in Dortmund, lebt seit ihrer Kindheit in Schwerte.

Nach ihrem Abitur und dem anschließenden Studium arbeitet sie in der Kommunalverwaltung. Daneben widmet sie sich seit 2010 intensiv ihrer Leidenschaft, dem Schreiben. Danach wurden etliche Gedichte und Geschichten in Anthologien veröffentlicht.

Die Autorin ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller in ver.di.

Facebookseite der Autorin:

Homepage der Autorin:

http://www.melanie-voelker.de/

Homepage zum Buch (mit vielen Hintergrundinfos):

http://www.flamme-der-seelen.de/

Verband deutscher Schriftsteller:

https://vs.verdi.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s